FacebookMySpaceTwitterDiggDeliciousStumbleuponGoogle BookmarksRedditNewsvineTechnoratiLinkedinMixx

Wohnen und Integration als regionale Herausforderung

Staatssekretär Kurz bei der Konferenz

 

Im Rahmen der Fachtagung „Wohnen und Integration“ am Montag und Dienstag dieser Woche an der Donau-Universität Krems präsentiert Staatssekretär Sebastian Kurz seine Pläne zur Integration. Das Staatssekretariat für Integration wird im Jahr 2012 insgesamt 37 Millionen Euro für die Durchführung von Integrationsprojekten aufwenden. Über 20 Projekte widmen sich der Förderung des Zusammenlebens in Regionen, Städten und Wohnanlagen. Dabei zeigt sich, dass gerade Fragen der Wohnsituation von Menschen mit Migrationshintergrund auch Ausdruck anderer integrationspolitischer Problemstellungen (z.B. berufliche Situation, Sprachkenntnisse) sind. Gerade auch durch eine Verbesserung bei Bildung und beruflicher Stellung von Migrantinnen und Migranten können bei der Wohnsituation nachhaltige Verbesserung bei der Integration erzielt werden. „Die Förderung des interkulturellen Austausches und des wertschätzenden Aufeinanderzugehens stellen einen wesentlichen Aspekt im Integrationsprozess dar“, betont Gudrun Biffl von der Donau-Universität Krems als Mitglied des Expertenrats des Bundesministeriums für Inneres. 

Weiterlesen: Wohnen und Integration als regionale Herausforderung

Konferenz Wohnen und Migration in Krems

Campus Krems

 

Von 21. bis 22. November 2011 veranstaltet Gudrun Biffl an der Donau-Universität Krems die Fachtagung "Wohnen und die regionale Dimension der Integration". 

Der Schwerpunkt der Tagung liegt in der Untersuchung der Rolle des Besiedelungsmanagements und den Möglichkeiten, Maßnahmen zu setzen, die verhindern sollen, dass es zu sozialer und ethnischer Ghettobildung kommt. Dieses Thema ist der Schwerpunkt des 7. Handlungsfeldes des nationalen Aktionsplans für Integration des Bundesministeriums für Inneres.

Ziel ist es, dass Rahmenbedingungen im Wohnumfeld geschaffen werden, die einem reibungslosen Miteinander förderlich sind.

Die Fachtagung soll einen Meilenstein in der Entwicklung eines integrationssensiblen Maßnahmenkatalogs zum Thema Wohnen und Integration darstellen.

Weitere Informationen ...