FacebookMySpaceTwitterDiggDeliciousStumbleuponGoogle BookmarksRedditNewsvineTechnoratiLinkedinMixx

Die Arbeitsmarktintegration von MigrantInnen in Österreich (Peter Huber)

Entrepreneur

Button

"Ausländische Arbeitskräfte sind auf den Arbeitsmärkten der meisten Länder auf vielerlei Weise benachteiligt. Sie erhalten im Allgemeinen einen geringeren Lohn als Einheimische, sind häufiger arbeitslos oder nicht erwerbstätig und arbeiten öfter in Berufen, die nicht ihrem Qualifikationsniveau entsprechen. Außerdem verrichten sie in vielen Staaten Tätigkeiten, die nur wenig prestigeträchtig und mit unangenehmen Arbeitsbedingungen verbunden sind", schreibt Peter Huber in seinem Beitrag "Die Arbeitsmarktintegration von MigrantInnen in Österreich". Die Zahl der Studien zur Arbeitsmarktintegration von AusländerInnen sei immer noch gering.

MigrantInnen der zweiten Generation haben eine geringere Erwerbsquote als die erste Generation. Über zehn Prozent der erwerbstätigen MigrantInnen der zweiten Generation sind arbeitslos, analysiert Huber. "Die Gruppe der im Inland geborenen ohne Migrationshintergrund hat hingegen erwartungsgemäß die niedrigsten Arbeitslosen- und auch die höchsten Erwerbs- und Beschäftigungsquoten und damit die geringsten Arbeitsmarktprobleme." Der Autor nennt Gründe. Beispielsweise sind MigrantInnen der zweiten Generation seien schlechter ausgebildet als die erste Generation und deutlich jünger. 

MigrantInnen sind "häufiger in atypischen Beschäftigungsformen beschäftigt als InländerInnen", schreibt der Autor. MigrantInnen der ersten Generation arbeiten häufiger als Einheimische in Schicht-, Wechsel- und Turnusdiensten.

Weitere Ergebnisse:

  • Sowohl MigrantInnen der ersten als auch solche der zweiten Generation arbeiten häufiger in Berufen, die ihrer (formellen) Qualifikation nicht entsprechen.
  • Das Herkunftsland beeinflusst das Qualifikations-Mismatch.
  • AusländerInnen verdienten weniger als Einheimische (Details im Buch).

 

 

omninum Logo

 

 © 2011 omninum KG. Alle Rechte vorbehalten. www.omninum.com