FacebookMySpaceTwitterDiggDeliciousStumbleuponGoogle BookmarksRedditNewsvineTechnoratiLinkedinMixx

migrationsmanagement.org

Gemeinschaftsgärten: Grüne Räume der Integration (Yara Coca Domínguez, Ursula Taborsky)

Macondo

Button  

Ein faszinierendes Beispiel ökologischer Integration beschreibt der Beitrag "Gemeinschaftsgärten: Grüne Räume der Integration" von Yara Coca Domínguez und Ursula Taborskiy. Sie gehen auf die wachsende Anzahl interkultureller Gemeinschaftsgärten und deren Wurzeln ein und beschreiben Best-Practices. Doch Vorsicht: Nicht jeder Gemeinschaftsgarten ist per se interkulturell.

"Der Gemeinschaftsgarten ist ein grüner Raum, der von einer Gruppe von Menschen gemeinsam gestaltet, gärtnerisch genutzt und gepflegt wird", definieren die Autorinnen. "Je nach Ausrichtung bzw. Zielgruppe werden diese Gärten unterschiedlich benannt: Nachbarschaftsgarten, Interkultureller Garten, Schulgarten, Frauengarten, Therapiegarten, Generationengarten."

Gemeinschaftsgärten sind soziale Netzwerke. Die kleinste Netzwerk bildet die Gartengruppe, der harte Kern sozusagen. "Für Menschen, die schwer Anschluss finden, die zu einer gesellschaftlichen Minderheit gehören, deren Sprachkenntnisse der Landesprache für schriftliche Kommunikationswege nicht ausreichend bzw. durch Alter und Krankheit beeinträchtigt sind, die aber über das Gartenthema angezogen werden, ist diese integrative Funktion des Gartens von entscheidender Bedeutung", schreiben die beiden Autorinnen.

Gemeinschaftsgärten wurden bereits in den 1970er-Jahren in New York gegründet. Bis heute haben diese Community Gardens große Bedeutung. 1995 wurde der erste interkulturelle Garten in Göttingen gegründet, vor etwa zehn Jahren die "jardins partagés" in Paris.

Yara Coca Domínguez und Ursula Taborsky zeigen des weiteren, was bei Gründung und Betreung zu beachten ist, mit welchen Problemen zu rechnen ist und welche Maßnahmen deshalb ratsam ist. Sie verdeutlichen die integrativen Funktionen von Gemeinschaftsgärten, geben Tipps zu Saat und Anbau und beschreiben Gemeinschaftsgärten - etwa Macondo (im Bild oben) - in Wien.

Button

Video Macondo Frühlingsfest 2011: